Starterprojekte

Mit drei Projekten ist das Bezirksamt in die Bearbeitung der Modellvorhaben zur Weiterentwicklung der Städtebauförderung gestartet. Hierbei handelt es sich um Vorhaben, die perfekt das Ankerthema Sport, Bewegung und Soziale Infrastruktur aufgreifen und zu den Förderkriterien des Bundes passen.

1 / 1

Starterprojekte


Haus der Jugend Hammer Park

Das Haus der Jugend im Hammer Park wird zu einem modernen Begegnungsort für Jung und Alt umgebaut, der ganztätig bespielt werden soll. Um mit dem Angebot zukünftig noch mehr Menschen ansprechen zu können, ist eine komplette Sanierung des Hauses geplant. Dabei ist auch vorgesehen, das Gelände zum Park hin mit einem weiteren Zugang zu öffnen. Damit das Gebäude am Ende für alle gut erreichbar ist, soll es barrierearm umgestaltet werden. Bei der Sanierungsplanung werden natürlich auch die aktuellen Klimavorschriften berücksichtigt.

Da sich das Haus der Jugend in einer denkmalgeschützten Parkanlage befindet, laufen derzeit die Abstimmungen mit dem Denkmalschutzamt zu den vorgesehenen Baumaßnahmen.

Die Ko-Finanzierung für dieses Vorhaben wurde von der Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg im Dezember 2019 sichergestellt.

Sportanlage Snitgerreihe

Die Sportanlage Snitgerreihe liegt in einem Horner Wohngebiet zwischen der Sievekingsallee und der Horner Landstraße in unmittelbarer Nachbarschaft zur Wichern-Schule und der Stadtteilschule Horn.

Auf dem Schulhof sollen Aktionsfelder mit unterschiedlichen Geräten zur sportlichen Betätigung entstehen. Zusätzlich wird der Sportplatz grundlegend modernisiert und um ein neues Sportfunktionsgebäude und ein Multifunktionsgebäude erweitert. Diese Räumlichkeiten sollen von verschiedenen sozialen Einrichtungen aus Horn genutzt werden.

Die Gestaltung der Sportanlage und des Schulhofes sollen gemeinsam von der Behörde für Schule und Berufsbildung, dem Schulbau Hamburg und dem Bezirksamt Hamburg-Mitte entwickelt werden, um alle Bedarfe vor Ort aufzugreifen. Die ersten Baumaßnahmen sollen im III. Quartal 2020 beginnen.

Die Ko-Finanzierung für dieses Vorhaben wurde von der Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg im Dezember 2019 sichergestellt.

Sportanlage Öjendorfer Weg

Auf der heutigen Sportanlage am Öjendorfer Weg entsteht ein neues Quartierszentrum für alle Altersklassen! Derzeit wird die Sportanlage vom SC Vorwärts-Wacker 04 genutzt, muss aber dringend erneuert werden. Zukünftig soll man hier das ganze Jahr über die Sportplätze nutzen können. Die gesamte Anlage soll ganzjährig zugänglich sein, um sich z.B. mit Nachbarn zu treffen oder einfach ins Gespräch zu kommen. Wir wollen die Sportanlage von Grund auf sanieren und dabei ein überdachtes Kleinsportfeld und Multifunktionsgebäude errichten.

Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumordnung hat im März 2019 beschlossen, das die Sanierung und Erweiterung der Sportanlage am Öjendorfer Weg 78 zu fördern.

Die Ko-Finanzierung für dieses Vorhaben wurde von der Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg im Dezember 2019 sichergestellt.