Haus der Jugend Hammer Park

Im Rahmen des Modellvorhabens „Mitte machen“ sollen im Hamburger Osten bis zu 19 Einzelprojekte umgesetzt werden. Sie sollen die sportliche und soziale Infrastruktur in den Stadtteilen Borgfelde, Billbrook, Billstedt, Hammerbrook, Hamm, Horn und Rothenburgsort modernisieren und weiterentwickeln. Das Haus der Jugend Hammer Park ist eines dieser Projekte.

Haus der Jugend Hammer Park

Der demographische Wandel und nachverdichteter Wohnungsbau verändern auch den Stadtteil Hamm und die Bedarfslage im Stadtteil. Auch vor diesem Hintergrund soll das Haus der Jugend, das es bereits seit 1948 gibt, sich weiterentwickeln zu einer generationsübergreifenden Lern- und Begegnungsstätte und somit offen für Jugendliche jeden Alters sein.

Es soll eine Bündelung von Angeboten von verschiedenen Zielgruppen an einem Ort geschaffen
werden:

  • Offene Kinder- und Jugendarbeit
  • Beratungsangebote und Einzelfallhilfe
  • Gruppenangebote
  • Seniorenarbeit
  • Freizeitangebot
  • Bewegungsangebote
  • Parksprechstunde

Für diese Angebote ist ein zweigeschossiges Gebäude mit ca. 850 m² Nutzfläche geplant. Vorgesehen sind unter anderem Räume für Beratungsangebote, kreatives Arbeiten, Bewegungs- und Gruppenangebote und auch für Seminare und Veranstaltungen. Daneben soll es einen Clubraum mit Tresen und Küchenzeile und auch eine Werkstatt sowie weitere Räume geben, die zu einem solchen Haus einfach dazugehören.

Die nationale Städtebauförderung gibt es seit nunmehr 50 Jahren. Im Jubiläumsjahr 2021 hat es in der ganzen Stadt eine Vielzahl von Veranstaltungen gegeben, mit denen dieses Instrument entsprechend gewürdigt und gefeiert wurde. Im Rahmen des Modellvorhabens hat es unter anderem am 24. September 2021 einen Rundgang durch die historische Anlage des Hammer Parks gegeben, bei dem die Besonderheiten und die Historie des Parks, die Eingliederung des Hauses der Jugend sowie die Pläne des Modellvorhabens anschaulich vermittelt werden.

Downloads